Es wintert.

 

Hier wurde über Nacht alles weiss und auch wenn die hiesigen Schneemengen bei Weitem nicht an das heranreichen, was da neulich in Bayern und Österreich herunterkam, so kann man das jetzt doch ruhigen Gewissens noch einmal “Winter” nennen. 

Ich selbst mag selbigen ja bekanntlich nicht so sehr, denn mir sind die Temperaturen oberhalb von 20° definitiv viel, viel lieber, aber da man diese im Januar zumindest in den hiesigen Gefilden nur eher selten vorfindet, muss ich da jetzt halt im wahrsten Sinne des Wortes durch, denn während Jack bei unseren gemeinsamen Runden gerade jede Menge Spaß hat, so kämpfe ich doch parallel gerne mal heftigst mit dem vereisten Untergrund, denn unter dem Schnee sieht man naturgemäß vieles nicht und schon macht es wieder PLATSCH…. 
Na wenigstens fällt man weich. ?

Des weiteren versuche ich natürlich auch, dem Winter seine schönen Seiten abzugewinnen. Das gelingt mir am besten mit der Kamera und so habe ich auch bereits einige Fotos geschossen, welche mir die weisse Pracht doch so ein winziges kleines Quentchen liebenswerter gestalten:   

Jaaa, ich weiss.
Bereits im vergangenen Jahr nahm ich mir vor, die Cam wieder öfter in die Hand zu nehmen. Aber in diesem Jahr werde ich das dann auch tatsächlich tun ?