Mein erster Urlaub

Neulich bin ich mit meinen Menschen im “Urlaub” gewesen.
Die beiden haben sich schon laaaaange darauf gefreut und auch mir immer wieder gesagt wie schön so ein “Urlaub” doch sei, allerdings hab ich sowas ja noch nie gemacht und war mir deswegen auch nicht sicher, was ich nun davon halten sollte.

Tja. Und wenn ich mal ehrlich bin, dann hat mich dieses verworrene Gefühl auch nicht ganz getäuscht, denn es war doch seeeehr anstrengend…

Zuerst musste ich 3 Stunden lang im Auto durch die Gegend fahren. Jaaaa, wir haben auch Pause gemacht, aber ich finde Autofahren halt nunmal ziemlich doof und das wird auch durch 1000 Pausen nicht besser und dann wurde ich auch noch an einen Ort gebracht, wo mir die Autos nur so um die Ohren rauschten, das fand ich gar nicht so doll. Ich erklär Euch das mal. Von außen sah das so aus:

IMG_1951

Eigentlich ja ganz nett und innendrin war’s auch richtig schön, aber wie man schon erkennen kann, ist zwischen Straße und Haus jetzt nicht mehr sooooo viel Platz. Und diese beiden Straßen hier waren ja auch nur die Hälfte der überhaupt anwesenden Straßen, also insgesamt trafen sich hier derer 4 Stück und  der Chef musste auch sehr lange warten, bis er mal ein Foto machen konnte, auf dem KEIN Auto mit drauf war.

DIE fuhren hier nämlich quasi 24 Stunden täglich direkt an unseren Fenstern vorbei und machten dabei einen ganz schrecklichen Lärm, das klang in meinen empfindlichen Ohren einfach nur gruselig und ich habe auch ein paar Tage gebraucht, bis ich mich mal ein bisschen daran gewöhnt hatte. Aber noch schlimmer war eigentlich, also ihr seht ja schon, wie eng das da alles ist und wenn man dann an dieser Straße entlang laufen musste, fuhren die Autos immer gannnnnz knapp an uns vorbei und das hat mir richtig Angst gemacht.

Ich hab mir zwar Mühe gegeben, damit keiner was merkt, aber leider hat das nicht immer geklappt Sad smile

Davon mal abgesehen kann ich aber jetzt doch wenigstens ein bisschen gut verstehen, warum ihr Menschen “Urlaub” so toll findet, denn keiner von meinen beiden musste zwischendurch so richtig lange mal weg, also zu Hause nennen die das “Arbeit” und davon hatten die hier im Urlaub halt nix und ich glaube auch, dass das Absicht war, jedenfalls hörte sich das nicht so an, als wenn sie das nur zu Hause vergessen hätten. Beide hatten so richtig viel Zeit für mich und wir haben auch viele schöne Dinge unternommen, zum Beispiel waren wir am “Teufelstisch”

teufelstisch2

oder haben lustige Genossen getroffen

aufderbank2

Das war schon spaßig. Aber auch anstrengend.
Für alle Winking smile

Wenn ihr Genaueres über diesen Urlaub wissen möchtet, dann schaut doch mal H I E R nach, denn da hat mein Frauchen diese Woche doch etwas ausführlicher dokumentiert.

Zum Schluss möchte ich Euch aber noch ein wunderschönes Bild von mir zeigen, welches der Internetwelt einfach nicht verborgen bleiben darf. Es entstand in Speyer, direkt am Rhein und jetzt seid doch mal ehrlich, ich hab doch das Zeug für nen Job als Fotomodell, Bachelor, Casanova… oder?

jack_01

Bis denne
Euer
JACK – The Traveller

Es wird Herbst

ot-14

So langsam lässt es sich nicht mehr verleugnen, dass der Sommer sich dem Ende zuneigt, weswegen ich diesen frühvernebelten Samstag Morgen noch einmal für ne schöne, lange Hunderunde genutzt habe. Vielleicht auch für die letzte Gelegenheit in diesem Jahr, einen meiner Lieblingsblicke auf die Olefstaumauer noch ohne Herbstverfärbung fest zu halten, denn ich mag es einfach, wenn man so diesen Weg herabläuft und dann quasi aus dem Nichts heraus diese Mauer auftaucht. Versteckt und doch so gewaltig.

ts260817mr

Bis denne
ULI

Monster

Hallo zusammen,

heute haben wir bei der Frühmorgenrunde viele große und sagenhaft gefährliche Monster getroffen!!!
Ich war aber mutig und habe so lange gebellt, bis Frauchen sich getraut hat, mit mir mal in die Nähe dieser Monster zu gehen. Und die waren dann von meiner Erscheinung so beeindruckt, dass sie überhaupt nix mehr gemacht haben, sie blieben also einfach still stehen, fraßen uns nicht auf und oha, denen hab ich’s echt gezeigt!

Am Ende brauchte ich dann gar nicht mehr bellen und die Monster blieben trotzdem ganz lieb. Und damit ihr mal nen Eindruck von meiner Heldentat bekommt, hier noch ein Foto der furchteinflößenden Kreaturen:

morgenstimmung800_mr

Gruselig, nicht wahr?

Bis denne
Euer
Jack – The Monsterking

Auf dem Weg zum Junghund

Hallo zusammen,

3 1/1 Monate bin ich jetzt schon alt und 4 Schneidemilchzähne sind schon weg, allerdings mach ich mir deswegen kaum noch Sorgen, denn es stimmt, da kommen tatsächlich neue Smile

Und ein neues Foto von mir gibt’s auch.
Mit den Zahnlücken wollte ich zwar nicht lächeln, aber ich seh doch trotzdem ziemlich smart aus, oder?

IMG_5153_2mr

Bis denne
Euer
Captain
Black Jack

1 2