August

Ab Mitte August ist Pflanzzeit für zahlreiche Lilienarten. Auch frühjahrsblühende Stauden und Zwiebelblumen wie Schneeglöckchen, Märzenbecher, Krokusse, Tulpen und Narzissen können bereits gepflanzt werden, damit sie vor dem Winter noch gut einwurzeln. Man muss jedoch auf eine ausgewogene Bewässerung achten.

Alle Beerensträucher können nach der Ernte ausgelichtet werden. Hierbei entfernt man vornehmlich die abgetragenen Zweige.

Einen Sommerschnitt vertragen alle stark wachsenden Baum- und Strauchobstarten, er sollte jedoch nicht in praller Sonne oder bei Hitze durchgeführt werden. Man entfernt hierbei die steilen oder nach innen wachsenden, neuen Triebe. Eine Ausnahme bildet die Sauerkirsche: Ihrer Vergreisung beugt man vor, indem man sie nach der Ernte auf die jungen, kräftigen Triebe zurückschneidet.

Diesen Monat können noch Zuckerhutsalat, Radicchio, Möhren, Wurzelpetersilie, Rote Beete, Grünkohl, Kohlrüben, Knollenfenchel, Endivien und Chinakohl im Freiland ausgesät werden. Salate, Radieschen, Rettich, Brokkoli oder Frühlingszwiebeln eignen sich hervorragend als Nachsaat für bereits abgeerntete Beete.

Zucchini rechtzeitig ernten, da zu grosse Früchte Solanin enthalten, welches Magen- und Darmprobleme verursachen kann, weswegen man sie nur gegart und keinesfalls roh verzehren sollte. Die Blüten der Zucchini ergeben übrigens eine köstliche Beilage, wenn man sie in Pfannkuchenteig taucht und anschließend frittiert.