#stayhomeandhavefun

Hallo zusammen,

am Ostermontag entstand spontan die Idee eines gemeinsamen Musikprojekts, welches allen Distanzen trotzt. Ganz unabhängig voneinander soll jeder, der mitmachen möchte, eine Instrumental- oder auch Gesangsspur aufnehmen, diese Spuren werden dann gesammelt und am Ende zu einem Gesamtwerk übereinander gelegt.

Jedes Instrument ist herzlich Willkommen! Auch Blockflöte!
Wer mitmachen möchte, macht bitte einfach mit und schickt seine Aufnahme oder wenn’s Fragen gibt, auch seine Fragen einfach an mich: stayhomeandhavefun@eifelwebs.de

Wir haben mit “Knockin’ on Heavens’s Door” extra einen Song ausgesucht, der auch für den ambitionierten Anfänger schaffbar ist, schliesslich möchte ich selbst ja auch mitmachen 😀 und ehe ich mich versah, schickte mir der liebe Frank Backhaus auch schon eine Basisspur, die ihr für Eure Aufnahmen gerne verwenden dürft.
Vielen lieben Dank dafür, ich freue mich gerade sehr darüber 🙂

Knockin’ Basistrack

Tabs/Chords

So und jetzt ran an die Instrumente 🙂
Ne konkrete Deadline gibt es nicht, aber ich denke, dass wir das hier schon ein paar Tage lang laufen lassen werden, bis dann alles zusammengemischt wird. Kommt halt auch drauf an, wie viele mitmachen. Achso und wer nicht möchte, dass sein Name genannt wird, dessen Name wird auch nicht genannt. Nicht hier auf dieser Seite und auch nicht im Podcast, denn dort soll das Gesatmtwerk dann demnächst zu hören sein. Bitte weist mich in diesem Fall einfach darauf hin, denn “mit Namensnennung” ist ansonsten nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern halt einfach auch eine Frage von DANKE, Respekt und Wertschätzung.

Ich freu mich auf Eure Beiträge!

 

Hunderundenfunde

Hallo zusammen,

nach diesem “etwas anderen” Osterwochenende habe ich beschlossen, die beliebte Rubrik “Hunderundenfunde” wieder neu ins Leben zu rufen.
Bereits gestern fand ich nämlich das hier:

2 volle 🙂 Stubbis in Plakstiktüte und einen Fahrradhelm.
Beides hatte definitiv über Nacht draussen rumgelegen.
“Don’t drink and drive”? Oder was möchte mir der Osterhase damit sagen? 🙂 

 

Heute dann fand ich’s weniger lustig, denn unter anderem liessen “Naturliebhaber” folgendes zurück:

1 leeres Sauerkirschglas mit innenliegender Plastikgabel
Mehrere leere Bierflaschen und Getränkedosen
Zigarettenpäckchen (die unzähligen weggeworfenen Stummel hab ich liegen gelassen,
war mir dann doch zu eklig)
Bonbon- und Schokoladenpapier.

Na dann mal “Frohe Ostern”.
#stayathome

WWS3: Brownie-Waffeln (Schokobomben)

Heut kommt mal was für echte Schokoladenfans, denn diese Schokobomben MUSS man als solcher einfach mögen. Ok, ich habe etwas 😉 mehr Schokolade als im Rezept angegeben verwendet, aber das hat dem Ergebnis in keinster Weise geschadet 🙂

Mir schmecken sie übrigens pur am besten. Und kalt, weil dann die Schokostückchen wieder schön knackig werden. Eventuell könnte ich auch noch nen Klecks Vanilleeis dazu tolerieren und mit nem ordentlichen Cappuccino ist mein Glück dann perfekt 🙂

#fürmehrschokoladeimpodcast

Hier das Rezept für etwa 5-6 Waffeln:

Brownie-Waffeln (Schokobomben)
 
Autor:
Zutaten
  • 100 g Mehl
  • 3 EL Zucker
  • 40 g Back-Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zimt
  • 125 ml Milch
  • 1 Ei, getrennt
  • ¼ TL Vanille-Extrakt
  • 2 EL Butter oder Margarine
  • 2 EL gehackte Schokolade
  • (1 EL gehackte Walnüsse)
Anleitung
  1. Mehl, Zucker, Kakao, Zimt, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen.
  2. Milch, Eigelb, Butter und Vanille-Extrakt in einer anderen Schüssel ebenfalls vermischen und zur Seite stellen.
  3. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
  4. Die flüssige Mischung zu der ersten Mischung geben und gut durchrühren. Dann die gehackte Schokolade (und wenn man mag, die Walnüsse) und zuletzt den Eischnee unterrühren.
  5. Im Waffeleisen ausbacken --> fertig 🙂

 

WWS3: Irgendwas mit Marzipan

“Mach doch mal was mit Marzipan” – lautete die Herausforderung, die ich heute annahm.
Also buk ich.
“Was mit Marzipan” ?

Und hier das Rezept:

Marzipanwaffeln
 
Autor:
Zutaten
  • 175 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g Marzipan
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • evtl. Mineralwasser
  • Für die Soße:
  • 1 Apfel
  • Etwas Apfel- oder Zitronensaft
  • Marzipan, Zucker, Amaretto, Quark (oder Joghurt, Mascarpone, Sahne, wasauchimmer) nach Belieben
Anleitung
  1. Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren.
  2. Marzipan raspeln und zugeben.
  3. Eier nach und nach unterrühren, dann das Mehl dazu geben.
  4. Wenn der Teig zu fest wird, etwas Mineralwasser dazu geben.
  5. Im Waffeleisen bei eher mittlerer Hitze ausbacken.
  6. Für die Soße habe ich einen Apfel mit etwas Wasser und Zitronensaft zu Mus gekocht, dann den restlichen Marzipan eingerührt und das Ganze mit etwas Zucker, nem ordentlichen 🙂 Schuss Amaretto und nem Klecks Quark abgeschmeckt.

 

 

 

WWS 3: Coronawaffeln

Das Wanderwaffeleisen ist wieder in der Eifel eingetroffen und die ersten Waffeln wurden auch bereits gebacken 🙂 

Hier das heutige Rezept:

Bierwaffeln
 
Autor:
Zutaten
  • 0,5 l Milch
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Salz
  • 40 Gramm Vanillezucker
  • 1 TL Stärke
  • 160 ml (helles) Bier
  • 220 Gramm Mehl
Anleitung
  1. Milch, Zimt, Salz und Vanillezucker in einem Topf erhitzen. Die angerührte Stärke mit einem Schneebesen einrühren und unter Rühren dann 30 Sek. kochen lassen. Die Flüssigkeit sollte leicht eindicken.
  2. Das Bier hinzugeben, den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann das Mehl hinzufügen und zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
  3. (Anm. d. U.L.I.: Ich habe deutlich mehr Mehl dazu gegeben, weil mir der Teil einfach viel zu flüssig erschien. Macht das am besten einfach nach Gefühl.)
  4. Das Waffeleisen auf Stufe 3 aufheizen, einfetten und goldbraune Waffeln ausbacken.
  5. Dazu reicht man dann Butter und Zimt.

 

1 2 3 4 31